Schlagwort: Küche

Küchenkräutersalz

Ein schnelles Kräutersalz aus dem Garten

Kennst du das? Es ist Frühsommer und die Natur explodiert förmlich. Alles wächst und blüht momentan und in deinem Gemüsegarten wuchern Gemüse und Kräuter. Du hast die nötigen Kräuter schon getrocknet, die du brauchst und eingefroren für den Winter. Trotzdem wächst es wie verrückt und du weißt nicht mehr was du noch alles machen kannst. Ich kenne das nur zu gut und deswegen habe ich für dich hier ein schnelles und einfaches Rezept für ein Küchenkräutersalz zusammengeschrieben.

Dazu brauchst du: (Je eine Hand voll)

  • Rosmarin
  • Liebstöckl
  • Bergbohenkraut
  • Zitronenthymian
  • Oregano
  • Petersilie
  • ca. 1 Kilo Natursalz (unjodiert und unraffiniert)
  • einen Mörser oder eine kleine Küchenmaschine

Wenn du andere Kräuter in deinem Garten hast oder nur ein paar von den genannten, kein Problem dieses Rezept gelingt auch mit weniger oder anderen Kräutern. Die Kräuter werden zuerst ein wenig klein geschnitten und anschließend entweder im Mörser mit dem Salz vermischt und gemörsert oder in der Küchenmaschine weiterverarbeitet. Fertig ist ein schnelles und aromatisches Küchenkräutersalz, dass perfekt zu allen Fleisch- und Fischgerichten aber auch zu Gemüse hervorragend passt.

Viel Spaß beim ausprobieren!

Kräuterbutter mit Blüten

Das Highlight einer jeden Grillparty

Sommer, Sonne, Sonnenschein und die Grillsaison ist im vollem Gange. Und was darf zu einem feinen, gegrillten Fleisch nicht fehlen, genau die Kräuterbutter. Ich möchte dir ein schnelles und einfaches Rezept liefern, dass nicht nur hervorragend schmeckt, sondern auch großartig aussieht.

Für die Butter brauchst du:

  • 250g zimmerwarme Butter
  • Zwei Hände voll Wildkräuter klein geschnitten oder Blüten
  • Frischhaltefolie
  • Nudelholz

Den Würfel Butter zwischen zwei Schichten Frischhaltefolie legen und mit einem Nudelholz ca.1,5 cm dick ausrollen. Danach die obere Schicht Folie weggeben und die Blüten auf der Butterschicht gleichmäßig verteilen. Anschließend mit der Folie einrollen, dabei immer etwas andrücken damit keine Hohlräume entstehen. Die eingewickelte Rolle ca. 2 Stunden in den Kühlschrank damit sie wieder etwas an Härte gewinnt und danach in 1 cm dicke Scheiben herunterschneiden.

Viel Spaß beim ausprobieren

Kerstin Matschitsch
Weizelsdorf 121, 9162 Strau

+43 664 3422070
servus@diekraeuterin.at